2016/10/31
von Wertfauna
Keine Kommentare

Torsten Hornung berät die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung in Sachen Briefmarken

Briefmarken_Sachverständiger

Torsten Hornung ist bei der IHK zu Wiesbaden öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständige für Briefmarken.

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung berichtet mit ihrem Redakteur Herrn Victor Gojdka in Ihrer Ausgabe vom Sonntag, den 30. Oktober 2016, über den Versuch gute Beratung beim Verkauf von Briefmarken aus dem Vatikan zu erlangen. Dieser Bericht steht stellvertretend für die Beratung und Bewertung rund um die Briefmarke in einer zuweilen illustren Branche. Die Zeilen des gut recherchierenden Redakteurs machen sehr deutlich, dass hilfesuchende Beteiligte innerhalb der professionellen Philatelie vielfach sehr unterschiedliche Erlebnisse machen.

Ich freue mich, dass ich der FAS fachlich gut fundierte Informationen und Ratschläge geben durfte, – zudem in einer entspannten Atmosphäre in meinem Briefmarken- und Münzen-Fachgeschäft in der Wilhelmstraße 40/Passage in Wiesbaden.

Wenn Sie Fragen zu Ihren Briefmarken, Münzen und auch zu feinem Goldschmuck haben, dann vereinbaren Sie bei mir unter 0611.3757775 einen Termin. Meine Erstberatung in meinem Räumlichkeiten ist unverbindlich und kostenlos.
Frankfurter_Allgemeine_Sonntagszeitung_Briefmarken
(bitte klicken Sie auf den Zeitungsausschnitt, um zur lesbaren Vergrößerung zu gelangen)

Briefmarken_Sachverständiger

2016/10/10
von Wertfauna
Keine Kommentare

Ist meine Briefmarken-Sammlung nicht wertvoll? Eine Checkliste!

Die Frage nach dem Wert einer Briefmarkensammlung stellt sich irgendwann bei fast jedem mindestens einmal im Leben. Während ich vor einiger Zeit eine 4-Minuten-Checkliste erstmalig und exklusiv unter dem Titel „Ist meine Briefmarkensammlung wertvoll“ verfasst habe, ist mir heute daran gelegen eine Checkliste zu erstellen, die darauf abzielt einzukreisen, ob eine Sammlung mit Briefmarken vorliegt, die nicht wertvoll und im Markt auch nur schwer verkäuflich ist?

Wertvolle Briefmarken

Was sind meine Briefmarken wert? Ist die Briefmarkensammlung wertvoll?

1. Liegen Ländersammlungen ab ca. 1960 vor, die keine oder nur vereinzelte ältere Marken beinhalten?
2. Wurden Motivsammlungen, – beispielsweise Weltraum, Sport (Fußball und Olympiade), Lady Diana, Flora und Fauna, Walt Disney, Weltpostverein etc. gesammelt?
3. Handelt es sich um Briefmarken aus der Tagespost (vielfach als ausgeschnittene Karten- und Briefstücke, – so genannte Kiloware)?
4. Sind große Mengen an Ersttagsblätter und Ersttagsbriefe enthalten?
5. Liegen wenige Briefmarkenalben vor, in denen pro Album jeweils mehr als 3 Länder, überwiegend in gestempelter Form vorliegen?
6. Hat der Sammler bei der Post ab ca. 1970 und später ein Abonnement gehabt?

Wenn diese Fragen mit zwei „Ja“ beantwortet werden können, handelt es sich um eine Briefmarkensammlung, die sehr wahrscheinlich heute kaum verkäuflich ist.

Auch an dieser Stelle weise ich auf eine wesentliche Ausnahme hin, auf die ich bereits mehrfach eingegangen bin:  Die Briefmarken der Volksrepublik China nehmen insofern eine Sonderstellung ein, als das die Briefmarken bis ca. 1985 vielfach sehr gesucht sind, insbesondere ungestempelte Ausgaben der Kulturrevolution (1966-1976).

Bitte beachten Sie, dass eine exakte Wertermittlung Ihrer Briefmarken, Karten und Briefe ausschließlich durch eine persönliche Begutachtung durch einen Fachmann erfolgen kann. Ich kann Ihnen dies als vereidigter Sachverständiger für Briefmarken liefern!

Briefmarken_Sachverständiger

Torsten Hornung ist bei der IHK zu Wiesbaden öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständige für Briefmarken.

2016/10/04
von Wertfauna
1 Kommentar

Ist meine Briefmarkensammlung wertvoll? Eine Checkliste für 4 Minuten!

Wertvolle_Briefmarkensammlung

Sobald man als Erbe bzw. als Laie, Briefmarken in die Hände bekommt stellt sich fast immer die Frage nach dem Wert. Hier geht es auch nicht um einzelne Marken, die in einer verstaubten alten Kaffeetasse schlummern und die elegentlich Zuwachs aus den abgestempelten Karten und Briefen der Tageskorrespondenz erfahren. Es geht um Briefmarken-Einsteckbücher und Briefmarkenalben, vielleicht sogar um eine große Sammlung,die meist ein verwandter oder bekannter Briefmarkensammler aus dem Familien- bzw. Freundeskreis über viele Jahre gesammelt hat.

Als bei der Industrie- und Handelskammer zu Wiesbaden öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Briefmarken habe ich als Service für meine Kunden eine Checkliste entwickelt, die in fast allen Fällen eine gute Orientierung darüber vermittelt, ob eine werthaltige Briefmarkensammlung vorliegen könnte:

1. Hat ein Mann die Briefmarkensammlung geführt?
2. Wurde die Sammlung vor dem Jahr ca. 1950 angelegt?
3. Hat der Sammler der Sammlung in Briefmarkenfachgeschäften eingekauft?
4. Hat der Sammler bei Briefmarken-Auktionshäusern eingekauft?
5. Liegen die Briefmarken in Vordruckalben vor, d.h. sind die zu sammelnden Briefmarken auf den Albumseiten vorgedruckt?
6. Sind Fotoatteste bzw. Expertisen zu einzelnen Briefmarkenausgaben mit enthalten?
7. War/ist der Sammler Mitglied in einem Briefmarkensammlerverein (gewesen)?
8. Stellte/stellt der Sammler auf nationalen Briefmarkenausstellungen Teile seiner Briefmarken bzw. Karten und Briefe aus?
9. Stellte/stellt der Sammler auf internationalen Briefmarkenausstellungen Teile seiner Briefmarkensammlung aus?

Wenn Sie ca. 4-5 Fragen mit „Ja“ beantworten können handelt es sich um eine Briefmarkensammlung, die höchstwahrscheinlich einen lohnenden Gegenwert darstellt. Bei mehr als 7 „Ja“ zu den voran gestellten Fragen kann fest von einem höheren Wert ausgegangen werden.

Die Briefmarken der Volksrepublik China nehmen insofern eine Sonderstellung ein, als das die Briefmarken bis ca. 1985 vielfach sehr gesucht sind, insbesondere ungestempelte Ausgaben der Kulturrevolution (1966-1976).

Wenden Sie sich bitte an mich, um weitere Informationen über den Wert Ihrer Briefmarken, Karten und Briefe, sowie historischer Ansichtskarten zu erfahren. Rufen Sie mich unter 0611.3757775 in Wiesbaden an. Ich helfe Ihnen sehr gerne.

Stadt Frankfurt "Zum Fürstentag", Taler 1863

2016/09/21
von Wertfauna
Keine Kommentare

Der Frankfurt Taler aus dem Jahr 1863 „Zum Fürstentag“

Die Stadt Frankfurt hatte eine Vielzahl von herrlichen Münzen verausgabt. Die Silbermünze „Zum Fürstentag“, die im Jahr 1863 verausgabt wurde liegt als Taler vor und hat ein Gewicht von ca. 18,5 Gramm.

Stadt Frankfurt "Zum Fürstentag", Taler 1863

                Stadt Frankfurt „Zum Fürstentag“, Taler 1863

Die Münze zeigt im Zentrum den Römer mit Gerechtigkeitsbrunnen (auch Justitiabrunnen genannt) und einer Alltagsszene mit Kutsche. Die kreisförmige Umschrift lautet: „FÜRSTENTAG ZU FRANKFURT AM MAIN IM AUGUST 1863“.

Taler-Rückseite Stadt Frankfurt "Zum Fürstentag", Taler 1863

Taler-Rückseite Stadt Frankfurt „Zum Fürstentag“, Taler 1863

Die Rückseite zeigt den Frankfurter gekrönten Adler mit gespreizten Flügeln und am Rand kreisförmig die Inschrift: “ EIN GEDENKTHALER * FREIE STADT FRANKFURT *“

Torsten Hornung in Wiesbaden sucht diese, wie auch weitere Münzen der Stadt Frankfurt, im Auftrag seiner Kunden sehr gerne auch ganze Münzensammlung dieses Gebietes.

Hilfe, ich habe eine umfangreiche Briefmarkensammlung vorliegen! Was kann ich tun?

2016/09/17
von Wertfauna
Keine Kommentare

Hilfe! Ich habe einen Schrank voller Briefmarken! Was kann ich tun?

Täglich werden wir telefonisch, per E-Mail und im Fachgeschäft gefragt was man mit einer sehr umfangreichen Briefmarkensammlung tun kann?

Hilfe, ich habe eine umfangreiche Briefmarkensammlung vorliegen! Was kann ich tun?

Hilfe, ich habe eine umfangreiche Briefmarkensammlung vorliegen! Was kann ich tun?

Sie könnten weitersammeln und wir helfen Ihnen bei der Vervollständigung der fehlenden Marken. Falls das für Sie nicht in Frage kommt und Sie zudem im ersten Schritt den Wert ermittelt haben möchten, dann können Sie den vereidigten Sachverständigen für Briefmarken Torsten Hornung in Wiesbaden ansprechen. Bereits im ersten Gespräch lassen sich kostenlos und unverbindlich entscheidende Fakten herausfiltern, um anschließend nach Terminvereinbarung die Briefmarkensammlung Torsten Hornung in seinem Briefmarkenfachgeschäft vorzustellen. Eine aussagekräftige Durchsicht erfolgt ebenfalls unverbindlich und kostenlos. Bei sehr umfangreichen Briefmarkensammlungen kann ein Hausbesuch abgestimmt werden.

Ganz wichtig an dieser Stelle: entnehmen Sie der Briefmarkensammlung bitte keine Einzelstücke oder einzelne Sammlungsteile in Form von Briefmarkenalben. Der gut gemeinte Rat eines langjährigen Sammlerfreundes könnte nett, aber auch eigennützig sein. Belassen Sie die Briefmarken-Sammlung so, wie Sie diese vorgefunden haben und kontaktieren Torsten Hornung unter 0611.3757775 . Denn lieber vorher gefragt, als hinterher geweint!

Die 4. Gedenkmünze der Bundesrepublik: DM 5.- Eichendorff

2016/09/13
von Wertfauna
Keine Kommentare

Die 4. Gedenkmünze der Bundesrepublik: DM 5.- Eichendorff 1957

Bei der DM-Gedenkmünze zu 5 Mark „Joseph Freiherr von Eichendorff 1788-1857“ handelt es sich um die 4. Silbergedenkmünze der damals noch jungen Bundesrepublik.

Die 4. Gedenkmünze der Bundesrepublik: DM 5.- Eichendorff

Die 4. Gedenkmünze der Bundesrepublik: DM 5.- Eichendorff

Mit DM 5.- konnte man im Jahr 1957 in einer Gaststätte sehr gut satt werden. Das war damals sehr viel Geld, zumal der Stundenlohn eines Arbeiters erst kurz vorher die DM 1.- Schwelle noch oben durchbrochen hatte. So kam es das die Silbermünze „Eichendorff“ zu DM 5.- lediglich mit einer Auflagezahl von 200 000 Stück versehen wurde. Die meisten dieser Stücke gelangten in den Zahlungsverkehr. Viele Eichendorff-Münzen sind bereits verloren gegangen oder wurden eingeschmolzen. Eichendorff-Münzen sollten nicht bei den Landeszentralbanken oder der Bundesbank gegen EURO eingetauscht werden.

Die Rückseite der 4. Gedenkmünze der Bundesrepublik: DM 5.- Eichendorff

Die Rückseite der 4. Gedenkmünze der Bundesrepublik: DM 5.- Eichendorff mit der Inschrift: „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND  DEUTSCHE MARK 1957“ und dem Bundesadler.

Die Stücke besitzen je nach Erhaltung Sammlerwert, der sich sogar noch verringert wenn diese angelaufenen Stücke nachträglich geputzt werden. Bitte belassen Sie diese Eichendorff-Münzen exakt so, wie sie die Stücke vorgefunden haben. Torsten Hornung in Wiesbaden  kauft auch diese Münzen im Auftrag seiner Kunden sehr gerne an.

400. Jahrestag Jamestown-Gründung, 5 US $ Goldmünze

2016/09/09
von Wertfauna
Keine Kommentare

Goldmünzen der USA

Wie an dieser Stelle bereits ausgeführt gehören die Goldmünzen der Vereinigten Staaten zu den beliebtesten Ausgaben dieser Welt. In diesem Beitrag beleuchten wir einmal die Ausgabe 400. Jahrestag der Gründung von Jamestown, die im Jahr 2007 mit einer Nominale von US$ 5.- von der US Mint verausgabt wurde.

400. Jahrestag Jamestown, US$ 5.- Goldmünze

400. Jahrestag Jamestown, US$ 5.- Goldmünze

Die Münze hat ein Bruttogewicht von 8,359 Gramm und besteht aus 900/1000 Feingold. Die Goldmünze wurde original in Polierter Platte (Proof) verausgabt; die Münze liegt in einer Kapsel im samtbezogenen Etui und Umverpackung mit Echtheitszertifikat vor.

400. Jahrestag Jamestown-Gründung, 5 US $ Goldmünze

400. Jahrestag Jamestown-Gründung, 5 US $ Goldmünze

An dieser Stelle weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass diese Münze, wie auch alle anderen Silber- und Goldmünzen in Polierter Platte nicht mit bloßen Händen angefasst werden sollten. Es empfiehlt sich grundsätzlich Polierte-Platte-Münzen nicht aus Kapseln bzw. Etuis zu nehmen. Sie vermeiden Werteinbußen.

Sie haben Goldmünzen der USA vorliegen? Für unsere Kunden sucht Torsten Hornung in Wiesbaden Goldmünzen und Silbermünzen aus den USA. Gerne auch Münzensammlungen.

Siegelmarken werden gesucht

2016/09/05
von Wertfauna
Keine Kommentare

Was sind Siegelmarken? Wer kauft Siegelmarken?

Bei Siegelmarken handelt es sich um Aufklebesiegel, mit denen die Echtheit und Unversehrtheit einer Brief- oder Paketsendung oder eines Schriftstücks sichergestellt werden soll.

Siegelmarken werden gesucht

Siegelmarken im Album

Siegelmarken wurden von etwa der Mitte des 19. Jahrhunderts bis circa 1950 zur Versiegelung von Briefumschlägen und zur Markierung von schriftlicher Korrespondenz eingesetzt. Sie lösten die bis dahin weit verbreiteten Wachssiegel und den Siegellack ab. Bereits ab circa 1920 nahm die Verwendung von Siegelmarken Kontinuierlich ab. Nach 1930 wurden Siegelmarken nur noch von wenigen amtlichen Dienststellen und Konsulaten eingesetzt.

 

Siegelmarken Ankauf

Siegelmarken geographisch sortiert im Spezialalbum

Siegelmarken waren fast immer als gummierte, überwiegend runde oder ovale Aufklebesiegel aus Papier ausgeführt und wurden von Behörden bzw. Firmen oder teilweise auch Privatpersonen herausgegeben. Sie besaßen etwa Briefmarkengröße und in der Regel mit einem Durchmesser von 40 mm. In Sachsen kamen auch rechteckige Siegelmarken zum Einsatz

Oft waren die Siegel nicht nur farbig bedruckt, sondern mit einem aufwendigen Prägedruck versehen. Amtliche Marken haben oft ein Wappenmotiv. Siegelmarken, die von Privatpersonen eingesetzt wurden waren beispielsweise mit Initialen oder Wappen verziert. Es gibt wenige Siegelmarken ohne bildliche Darstellungen, die ausschließlich eine Textbeschriftung aufweisen.

Siegelmarkensammlungen werden angekauft

Kaum anzutreffen aber beliebt: Siegelmarken des 19. Jahrhunderts

Das Sammeln von Siegel- und Postverschlussmarken gilt als Teilgebiet der Erinnerophilatelie oder ein Nebengebiet der Philatelie. Gesammelt werden sie nach geographischen Kriterien, beispielsweise nach Orten und Bundesländern, aber auch nach Sachgebieten bzw. Motiven.

Siegelmarkensammlungen werden von Spezialisten und Kennern dieser Materie gesucht. Torsten Hornung in Wiesbaden bewertet und kauft Siegelmarken-Sammlungen.

2015/05/25
von Wertfauna
Keine Kommentare

Erinnern Sie sich noch an den Konflikt mit Dänemark ?

Vor 60 Jahren musste an der Deutsch- Dänischen Grenze ein sich anbahnender Konfliktherd politisch gelöst werden.

1920 entstanden durch die Teilung des Herzogtums Schleswig an beiden Seiten der Grenze Minderheiten. 1949 wurden mit der Kieler Erklärung die Grundrechte der dänischen und friesischen Minderheiten neu definiert. Ein derartiges Gesetz zugunsten der Deutschen wurde von Dänemark leider nie angestrebt. Die Spannungen für 20.000 Deutsche und 60.000 Dänen stiegen von Jahr zu Jahr.

Zwei separate Regierungserklärungen erkannten am 28. März 1955 die Minderheiten im jeweiligen Staat an. Ein Däne in Deutschland hatte von nun an die gleichen Rechte wie ein Deutscher in Dänemark.

Bonn-Koppenhagen ETB
Bund Mi. Nr. 1241
Die weißen und schwarzen Punkte im Stempel
sollen die Minderheiten darstellen.

Dänemark Erklärung Dänemark
Dänemark FDC Umschlag Mi. Nr. 829

Dänemark FDC Deutschland
Deutschland FDC Umschlag Mi. Nr. 1241

2015/05/21
von Wertfauna
Keine Kommentare

Alles Gute noch nachträglich zum 200. Geburtstag Herr Bismarck

Das ist kein Aprilscherz. Am 1. April begehen wir den 200. Geburtstag von Fürst Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen. Heute würden wir über ihn sagen, er war ein Vollblutpolitiker, der höchste Ämter begleitete. Er war Ministerpräsident von Preußen, Bundeskanzler des Norddeutschen Bundes und Reichskanzler des deutschen Reiches.

Zuständig war Bismarck u.a. auch für das Postwesen, das sich nach dem Zusammenbruch der Kleinstaaterei wieder neu sortieren und ordnen musste.

Das Gesetz über das Postwesen des Deutschen Reiches
Vom 28. Oktober 1871
Wir Wilhelm von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen usw., verordnen im Namen des Deutschen Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesrates und des Reichstags, was folgt:

Einen interessanten Paragraph habe ich als Beispiel ausgewählt:

§ 21 Wenn der ordentliche Posten, Extraposten, Kurieren und Estafetten unterwegs einen Unfall begegnet, so sind die Anwohner der Straße verbunden, denselben die zu Ihrem Weiterkommen erforderliche Hülfe gegen vollständige Entschädigung schleunigst zu gewähren.

Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem kaiserlichen Insiegel
Gegeben Berlin, den 28. Oktober 1871
Wilhelm Fürst v. Bismarck
Quelle: Peter Tichatzky „Postgesetze und Postordnungen

Bismarck 100. Geburtstag
„Lügen können Kriege in Bewegung setzen, Wahrheiten
hingegen können ganze Armeen aufhalten.“

Bismarck Postkarte mit Denkmal

image description

„Gegen die Regierung mit allen dissertation-schreiben.de Mitteln zu kämpfen ist ja ein Grundrecht und Sport eines jeden Deutschen.“

Wem das alles zu viel geworden ist und wer Hunger bekommen hat, dem empfehle ich jetzt ein leckeres und schmackhaftes Fischbrötchen. Appetit bekommen? Das ist Politik zum Reinbeißen.

Bismarckhering
Foto: Fischstand irgendwo in DeutschlandLook how we write essay writing essays here – buy essay, welcome. Also we write essay writer essays here.