Betrüger aufgeflogen! Wir hatten bereits vor 5 Monaten gewarnt

| Keine Kommentare

In der Tages- und Fachpresse warb vor ca. 5 Moanten eine Firma mit Sitz in Kirn für Ihre Dienste. Auffallend waren die hohen Ankaufspreise für Münzen und Briefmarken.

kirn_markt.jpg

Mit einer vorgetäuschten Verkaufsausstellung für Münzen und Briefmarken hat ein unbekannter Betrüger 50 bis 70 Sammler um ihre wertvollen Stücke gebracht. Die Polizei schätzt den Schaden auf eine sechsstellige Summe. Die Opfer stammen den Angaben zufolge aus Mainz, Bingen, dem Rheingau und Wiesbaden. Für die angebliche Verkaufsausstellung in Kirn (Kreis Bad Kreuznach) hatten sie dem Mann wertvolle Münzen und Marken zur Verfügung gestellt. Kurz vor dem für die Ausstellung anberaumten Termin war der Betrüger dann verschwunden. Der Mann hatte unter falschem Namen Räume angemietet.

Wir hatten bereits unsere Kunden darauf hingewiesen, diese Dienstleistung kritisch zu durchleuchten.

Schreibe einen Kommentar