Das gute alte 50-Pfennig-Stück mit Knalleffekt!

| Keine Kommentare

Der kleine Fuffi, ich spreche vom 50-Pfennig-Stück, hatte ich als kleines Süßmaul beim Eis-Italiener gerne in der Hand. Zuerst gab es zwei Bällchen; da nahm ich dann Schoko und Nuss. Später dann nur noch eine Kugel Nuss. Der kleine Fuffi ging dann meist zur Landeszentralbank, um als Euro-Neugeburt zu glänzen. Der Eismann hält weiterhin die Geldhand ausgestreckt, denn für ca. 25 Cent darf ich das Eis gerade mal anschauen. Wer damals schon dieses 50-Pfennig-Stück auf Inschrift und Jahreszahl geprüft hatte, der konnte im günstigsten Fall auch schon mal dafür ca. 400 Eisbällchen abräumen.

Wichtig ist, dass es sich beim gesuchten und raren 50-Pfennig-Stück um die Inschrift „BANK DEUTSCHER LÄNDER“ handelt und um die Jahreszahl „1950“.

1950_bdl_vs_rs1.jpg

Bitte nicht beim Auffinden des Stückes mit der Jahreszahl „1949“ jubeln. Der Jahrgang 1949 wertet lediglich € 0,257! Ursprunglich sollten alle im Jahr geprägten 50-Pfennigstücke ab 1950 die Inschrift „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“ erhalten, aber in der Prägeanstalt Stuttgart (dafür steht der Buchstabe „G“) schmeckte entweder das Bier süffig oder man hinkte der Zeit hinterher. Sei es wie es sei: den Sammler erfreut es und sucht es weiterhin mächtig!

Schreibe einen Kommentar