Muss nun mit Zollkontrollen auf dem Matterhorn gerechnet werden?

| Keine Kommentare

Bergsteiger aufgemerkt. Wer eine Besteigung des Matterhorns plant, muss mit Zollkontrollen auf ca. 3400 Meter rechnen. Die Kontrolleure aus Afrika wurden extra für ihren Job auf dem Kilimandscharo ausgebildet.

Kein Scherz. Nach Erkenntnissen von Geologen besteht das Matterhorn aus zu einem beträchtlichen Teil aus Gesteinen afrikanischer Herkunft. Die Spitze des Berges besteht ab etwa 3400 Metern Höhe hauptsächlich aus metamorphen Graniten und Gneisen der zur afrikanischen Kontinentalplatte ge¬hörenden apulischen Platte. Die Ursache für das heutige enge Zusammenliegen ozeanischer Meeres¬ablagerungen und afrikanischer Gesteinstypen liegt in der Alpenbildung.
Quelle: http://www.bwg.admin.ch

Schweiz Matterhorn

Darstellung des Schweizer Matterhorns
Am linken oberen Markenrand hat sich kein Gesteinsbrocken gelöst.
Aber keine Gefahr …

Schweiz Matterhorn umgekehrt

Darstellung der Landkarte von Afrika
… der Gesteinsbrocken entpuppt sich als das Land Madagaskar

Der kopfstehende Aufdruck „HELVETIA“ ist ein geschickter Schachzug des Schweizer Musikers und Entwerfers dieser Marke Stephan Eicher. Wird doch dem Sammler etwas Wertvolles vorgegaukelt.

Schauen Sie sich doch den Berg in der Nähe etwas genauer an und fragen Sie auch mal einen Geologen! Vielleicht lassen sich Spuren aus Amerika oder Australien nachweisen. „Das wäre doch der Gipfel!“

Schreibe einen Kommentar