Neues über den Torfstreuverband…

| Keine Kommentare

Auch wenn der Absender dieses Briefes eigenartig klingt. Einen Torfstreuverband gab es immerhin bis 1991(!). Und wie der Name es schon sagt, geht es um Torf, Substrate, Dünger und Blumenerde. Eben alles, was ein Klein- und Großgärtner braucht. Torf diente früher vorrangig der Energie- und Wärmegewinnung. Wenige wissen, dass Torf auch für die Malzgewinnung abgebaut wird. Ein Malz, das man im schottischen Whisky wiederfindet. Die weitverbreitetste Verwendung von Torf hängt mit seiner enormen Speicherfähigkeit zusammen. Vermischt mit Kalk für die Neutralisation und Ton oder Sand entsteht ein begehrtes Gartenprodukt: Das Kultursubstrat.

Torfstreuverband

MEININGEN m -5.1.46 -9

Heute nennt sich das 1919 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Oldenburg „Floragard“.

Schreibe einen Kommentar