Rasierklingenschlucker „Schlucky für Herrn Krack in Sterbfritz

| Keine Kommentare

Ein kleiner alter Ort mit ungewöhnlichem Namen heißt Sterbfritz und liegt im Main-Kinzig Kreis (Bundesland Hessen). Erstmalig 815 erwähnt, ist der Ort heute vor allem von Naturfreunden beliebt. Gibt es doch viele seltene wilde Orchideen zu entdecken. Heftige Spekulationen gibt es um die Herkunft des Ortsnamens. Da ist von einem Pferd „Fritz“ die Rede, das seinen Dienst sehr zur Freude seines Besitzers verrichtete. In einem Ort konnte es nicht mehr und verstarb an Entkräftung. Die letzten Wortes seines Besitzers lauteten: „Sterb Fritz!“

rasierklingenschlucker

Von LEIPZIG C2 5.10.37 22-23 nach Sterbfritz

Auf der Rückseite dieser Karte wird eine Messeneuheit von 1937 angeboten. Bestens geeignet auch als Weihnachtsgeschenk ist der Rasierklingenschlucker „Schlucky“ mit Schleifeinrichtung. Das sollte der Renner werden, wenn man dem Text glauben darf.

„…In der zu erwartenden sehr starken Nachfrage möchte ich darauf aufmerksam machen, dass die Lieferung genau, in der Reihenfolge, wie die Aufträge eingegangen sind, erfolgt, eine Ausnahme kann also in keinem Fall gemacht werden. …“

rasierklingenschlucker_RS

Rückseite der Karte

Schreibe einen Kommentar