„Schicke mir bitte noch ein paar Mark“

| Keine Kommentare

Stellen Sie sich vor: Ein Kind fährt das erste Mal in ein Kinderferienlager. Es hat viele Eindrücke und Erlebnisse. Das muss den Eltern berichtet werden. Oft sind es aber Dinge, die nur für das Kind selbst von großer Bedeutung sind. Für die Eltern gibt das oft Anlass über diese oder jene Zeilen zu schmunzeln. Ist ihnen doch vor allem wichtig, dass es dem Kind gut geht und vor allem, dass es gesund ist. Dies allerdings erfährt man nur zwischen den Zeilen. Lesen Sie selbst:

Kinderferienlager Markierung

Das gelbe Kreuz ist nachbearbeitet, da es nur schwach zu sehen war.

Diese Zeilen eines Kindes an seine Eltern muss man der Nachwelt erhalten:

„Liebe Mama
Ich bin am Ende mit mein Geld schicke mir bitte noch ein paar Mark. Heute Abend habe ich mich vollgefuttert. Gestern Abend ist mein Obermann (wahrscheinlich sein Bettnachbar aus seinem Doppelstock-bett) durchgebrochen
Schreibe bald mal“

Auch wenn das Kind am „Ende mit seinem Deutsch“ ist. Für die Eltern sind diese Zeilen ein gutes Zeichen, dass es ihm gut geht. Und die überflüssigen Pfunde? Die müssen eben zu Hause wieder „abgearbeitet“ werden.

Kinderferienlager_RS

Karte Rückseite

Schreibe einen Kommentar